Go to file
2021-07-08 21:08:18 +02:00
dns-functions.sh License the files; in coordination with mayosemmel and fbl 2021-07-08 00:39:48 +02:00
LICENSE.txt change file extension license 2021-07-08 21:08:18 +02:00
README.md Update Readme 2021-06-28 00:47:14 +02:00
update-dns.sh Remove DS for extern zone (bind handles that) 2021-07-08 08:15:02 +02:00
update-extzone.sh License the files; in coordination with mayosemmel and fbl 2021-07-08 00:39:48 +02:00
update-hoodzone.sh License the files; in coordination with mayosemmel and fbl 2021-07-08 00:39:48 +02:00
update-public-acl.sh License the files; in coordination with mayosemmel and fbl 2021-07-08 00:39:48 +02:00
update-rdnszone.sh License the files; in coordination with mayosemmel and fbl 2021-07-08 00:39:48 +02:00

fff-scripts

Dieses Git enthält eine Sammlung an Scripten zur Aktualisierung der Zonen für fff.community. Dabei werden aus der Forward-Zone und optional eigener Subdomain (durch community-Zonefile gesteuert) auch passende Reverse-Zonen für unsere internen RFC 1918 und RFC 4193 Adressen erzeugen.

Weiterhin werden bei eigener Subdomain die momentan vergebenen Adressen von dnsmasq und odhcpd (alles unter /tmp/hosts/) inkludiert. Das ermöglicht eine Namensauflösung für Freifunk-Teilnehmer ohne manuelle Konfiguration. Damit kann jeder Freifunk-Teilnehmer ein gültiges TLS-Zertifikat bekommen, sofern DHCPv6 am Gateway aktiviert ist.

DNSSEC wird für jede Zone unterstützt, allerdings nur für die Hauptzone mit mehreren Servern. Für Subdomainserver darf mit DNSSEC nur jeweils ein Server authorativ sein.

Installation

Systemanforderungen

curl

named-checkzone (z.B. bei bind oder bind-tools enthalten)

für DNSSEC: delv

dns-scripts klonen

Die Scripte müssen geklont werden, oder anderweitig in einem Ordner auf dem Server abgelegt werden. Dabei ist aktuell noch die Position wichtig, da das Skript derzeit absolute Pfade verwendet (oder den Pfad in update-dns.sh anpassen)

git clone https://git.freifunk-franken.de/freifunk-franken/dns-scripts.git /usr/lib/ffdns

konfigurieren

In der Datei update-dns.sh die Konfigurationsparameter setzen.

Cron anlegen

Schließlich muss noch ein Cron angelegt werden, der regelmäßig das Skript aufruft:

1-59/5 *   * * *   /usr/lib/ffdns/update-dns.sh

DNS-Server konfigurieren

Dann muss nur noch der DNS Server, z.B. bind, eingerichtet werden.

Für bind werden durch die Scripte für jeden view include-Dateien angelegt (z.B. icvpn-internal-view.conf) und zusätzlich eine icvpn-acl.conf:

Konfiguration:

$ cat named.conf.local 
[..]

acl icvpnlocal {
	10.0.0.0/8;
	172.16.0.0/12;
	fc00::/7;
};
include "/etc/bind/icvpn-acl.conf"; # auto-generated

[..]

options {
	[..] # eigene Optionen

	check-names master warn; # Wichtig, da sonst Hostnamen mit _ (z.B.: HUAWEI_P30_lite ) bind nicht laden lassen
}

[..]

view "icvpn-internal-view" {    
	match-clients { icvpnrange; localhost; };
	allow-query-cache { any; }

    [..] # eigene Optionen


	include "/etc/bind/icvpn-internal-view.conf"; # auto-generated

	include "/etc/bind/icvpn-zones.conf"; # Nicht vergessen ;)

    [..]	
};

view "external-view" {
	match-clients { any; };
    [..] # eigene Optionen
	
	include "/etc/bind/external-view.conf"; # auto-generated
    
    [..]	
};


[..]